Welser Stadtball 2019

Zum letzten Mal hob sich der Vorhang im Stadttheater Wels für einen glanzvollen Ball unter maßgebender Mitgestaltung der Tanzschule Hippmann. Das Hotel Greif mit dem Spiegel- und Casinosaal wird umgebaut und ist also bald Vergangenheit, doch ein bisschen haben auch wir zur Geschichte der Welser Bälle beigetragen. Seit 2008 durften wir den Stadtball maßgeblich mitgestalten, genau genommen wurde er auf Initiative von Christoph Hippmann zur Wiederbelebung der legendären “Greif-Redoute” der 60-er Jahre aus der Taufe gehoben.

Einen wundervollen Abschluss bildete nun der 11. Welser Stadtball am 02.02.2019 mit der Fächerpolonaise des Jungdamen- und Jungherrenkomitees sowie dem Einzugsmarsch, aus “Der Zigeunerbaron” op. 327 von Johann Strauss II in einer neuen, sehr anspruchsvollen Choreografie mit Hebefiuren und schnellen Drehungen (Leitung: Jörg Hippmann).  Einen Riesenapplaus erntete auch die “Tarantella Classica” unserer Ballet Academy  (Leitung: Svetlana Streicher).

Der Einzug

… mit der “Fächerpolonaise” von C. M. Ziehrer und das Ballett “Tarantella Classica”.

Die Eröffnung

… mit dem Einzugsmarsch aus “Der Zigeunerbaron” op. 327 von Johann Strauss II.

Die Fledermaus-Quadrille

… um Mitternacht ist ein Muss bei jeder Ballveranstaltung und ein Riesenspaß für alle. Das war der Stadtball 2019 – viel Musik, viele Tanzgelegenheiten und Ausgelassenheit bis in die frühen Morgenstunden.

Ein großer Dank

… an alle Mitorganisatoren, an das Stadtmarketing, die Serviceclubs und besonders auch an unsere Fotografen Rene Hauser und Chris Holzinger (ballphoto.at), die den ganzen Abend eingefangen haben. Sämtliche Bilder vom Geschehen im Ballsaal, den verschiedenen Bars und Sälen sowie im  Mercedes Benz-Zelt – siehe www.stadtball.at 

Presse-Link:
“Die Welser tanzten zum letzten Mal im alten Stadttheater auf ” OÖNachrichten

(Red.: Michaela Peterstorfer)