CIPOLLINO, EIN MÄRCHENHAFTES BALLETT

“Es war bezaubernd”, “Tolle Leistungen”, so und ähnlich klang das Lob vieler, die am Sonntag, 24. Juni 2018 bei der Schlussaufführung der Ballett Academy im Stadttheater Wels dabei waren.

Aufgeführt wurde das märchenhafte Stück „Cipollino“ von Karen Chatschaturian. Die Geschichte erzählt auf liebevolle Art und Weise von Macht und Ausgrenzung, aber auch von Hilfsbereitschaft und vom Guten im Menschen. Das Zwiebelchen, Held der Geschichte, lernt in der farbenfrohen Welt des Gemüses die Unterdrückung von Randgruppen kennen. Couragiert lehnt es sich dagegen auf. Es fechten Zitronen, Kirschen und Tomaten um die Macht, doch zum Glück gibt es ein Happy End und dazu ein lustiges, aktuelles und auch ein bisschen gesellschaftskritisches „Gemüse-Ballett“.

Die 110 Kinder der Tanzwerk Ballett Academy tanzten unter der Leitung von Svetlana Streicher. Im Anschluss waren die diesjährigen preisgekrönten Beiträge der Ballett-Selections zu sehen.

PRESSE-Link WT1

This is a demo store for testing purposes — no orders shall be fulfilled. Ausblenden